MENU Mobile menu button

Können Sie sich leisten, online keine Kunden zu gewinnen?

5 Merkmale einer Webseite die Kunden generiert

Es ist etwa 8 mal wahrscheinlicher, dass eine Person Ihr Kunde wird, wenn diese Sie über eine Suche findet, als eine Person, die Sie über Print-Werbung oder andere Kanäle erreicht.

Damit auch Sie online Kunden gewinnen können, muss Ihre Webseite die folgenden 5 Eigenschaften erfüllen:

  1. Auffindbar. Ihre Webseite muss für jene Begriffe gefunden werden, die potentielle Kunden verwenden, um Lösungen für Probleme zu suchen, die Sie aus der Welt schaffen können.
  2. Mobil. Im Jahr 2015 wurden erstmals mehr Google-Suchen mit mobilen Endgeräten als mit PCs und Laptops abgesetzt. Eine Webseite, die Kunden gewinnt, ist für Smartphones und Tablets optimiert.
  3. Kundenorientiert. Die meisten von uns benutzen das Internet hauptsächlich um Lösungen für akute Fragen und Herausforderungen zu finden. Präsentieren Sie auf Ihrer Webseite die entsprechenden Antworten und Lösungsansätze anstatt langer Texte über Ihr eigenes Unternehmen.
  4. Geradlinig. Lösungen zu präsentieren ist wichtig – das Platzieren von "Wegweisern", wie ein Kontaktformular oder eine Telefonnummer an richtiger Stelle, ebenso. Ansonsten "verliert" sich ein Besucher und Sie einen potentiellen Kunden.
  5. Schnell: die Digitalisierung hat nicht dazu beigetragen, dass Menschen geduldiger geworden sind. Lädt eine Seite mehr als drei Sekunden, brechen 40 % der Besucher den Ladevorgang ab. Ist Ihre Seite langsam, verlieren Sie potentielle Kunden.

Spielen Sie mit dem Gedanken Ihrem Unternehmensauftritt im Web einen neuen Anstrich zu verpassen oder gar ganz neu aufzubauen? Hier ist eine Sammlung von häufigen Fragen und Begriffen, die Ihnen dabei behilflich sein kann.

Wichtige Fragen & Antworten

Wissenswertes zum Thema Unternehmenswebseiten

Wie finde ich heraus, ob ich eine mobile Webseite benötige?

Generell gilt, dass schon jetzt mehr Menschen das Internet über mobile Endgeräte benutzen als mit stationären PCs und Laptops. Falls Sie bereits eine Webseite haben, lohnt sich dennoch der Blick in die Besucherstatistik. Werkzeuge wie Google Analytics und Piwik erlauben es, den Anteil der mobilen Zugriffe speziell für Ihre Webseite einzusehen. Wenn Ihre Webseite noch kaum mobile Zugriffe aufweist, kann es durchaus sinnvoll sein, sich vorerst auf andere Verbesserungen zu konzentrieren.

Was bedeutet Responsive Design?

Responsive Design ist eine Technik, die es erlaubt, eine Webseite auf jenes Gerät anzupassen, auf dem es gerade angezeigt wird. Diese Technik wird hauptsächlich dafür verwendet, um Webseiten für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets fit zu machen. Responsive Design kann in vielen Fällen auch auf bestehende Homepages angewendet werden.

Wie kann ich die Besucherzahlen meiner Webseite messen?

Dazu gibt es gängige Werkzeuge wie Google Analytics und Piwik. Beide sind grundsätzlich kostenlos. Diese Werkzeuge erlauben einen tiefgehenden Blick auf weit mehr als nur rohe Besucherstatistiken. Sie können erfahren, auf welchen Seiten Sie Ihre Besucher wieder verlieren, welche Kanäle (Google, Social Media, Links auf anderen Seiten etc.) Ihnen Besucher bescheren und vieles mehr.

Was ist Wordpress?

Wordpress ist ein so genanntes Content Management System (CMS) – eine Software, die es erlaubt schnell und einfach Webseiten aufzusetzen und selbst zu editieren. Es gibt eine Vielzahl an fertigen Designs und Erweiterungen (Plug-Ins), die es erlauben, die Funktionalität Ihrer Webseite zu erweitern. Neben Wordpress gibt es aber auch Alternativen wie Typo3 oder Drupal. Durch die weite Verbreitung von Wordpress können Sie sich sicher sein, bei Bedarf immer einen Programmierer zur Unterstützung zu finden. Der Nachteil: Wordpress ist durch die weite Verbreitung auch ein beliebtes Ziel für Hackerangriffe.

Was ist Typo3?

Typo3 ist ein Content Management System, das schon etwas älter ist als Wordpress. Wordpress hat Typo3 mittlerweile den Rang abgelaufen, dennoch gibt es viele Webseiten, die mit Typo3 umgesetzt werden. Dementsprechend lassen sich auch Firmen und einzelne Entwickler für Typo3-Betreuung finden. Generell gilt, dass Typo3 eher für größere Unternehmen in Frage kommt.

Was bedeutet SEO?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization und bezeichnet ein Bündel an Techniken, die eine Webseite "fit für Suchmaschinen" macht. Um SEO ranken sich oft mehr Mythen als Wahrheiten. Wenn Sie sich aus SEO-Sicht nicht in einem extrem umworbenen Branche tummeln, ist das Rezept relativ einfach: geben Sie auf Ihrer Webseite Antworten auf die Fragen und Probleme Ihrer Kunden und stellen Sie sicher, dass die 10 wichtigsten SEO-Faktoren eingehalten werden.

Wie finde ich heraus, ob meine Webseite von Google gefunden wird?

Den ersten Schritt können Sie jetzt sofort tun. Gehen Sie auf google.com und geben Sie site: gefolgt von Ihrer Internetadresse ein. Zum Beispiel site: www.scalingcurve.at. Das Suchresultat zeigt Ihnen an, welche Einzelseiten grundsätzlich von Google aufgenommen sind.

Ein weiteres nützliches Tool ist Google Search Console. Neben anderen nützlichen SEO-Daten, zeigt Ihnen Search Console unter anderem an, für welche Suchbegriffe Ihre Webseite in den Suchresultaten aufscheint. Weiters wird auch die durchschnittliche Position in den Suchresultaten je Suchbegriff angzeigt, sowie die Rate jener Google-Benutzer, die auch wirklich im Suchresultat auf Ihre Seite geklickt hat. Rund 75% der Google-Benutzer klicken übrigens nicht auf die zweite Seite des Suchresultats. Die Postion in den Suchresultaten pro Suchbegriff ist also sehr wichtig.

Wie finde ich heraus, ob meine Webseite schnell genug ist?

Google bietet ein sehr einfaches Tool an, das Sie jetzt sofort nutzen können und das Ihnen innerhalb von Sekunden sagt, ob und wie schnell Ihre Webseite ist

Gehen Sie zu PageSpeed Insights und geben Sie die Adresse Ihrer Webseite ein. Das wars. Innerhalb von einiges Sekunden erhalten Sie eine einfach Bewertung von 0 bis 100 sowie konkrete Empfehlungen, wie Ihre Seite schneller gemacht werden kann.

Tipp: neben der größeren Chance, dass Ihre Besucher auf Ihrer Webseite bleiben, wirkt sich eine schnellere Seite auch positiv auf die Position Ihre Seite in den Google Suchresultaten aus.

Was bedeutet Conversion Rate Optimization (CRO)?

Conversion Rate Optimization bezeichnet ein Bündel als Techniken, die darauf abzielen, einen Webseitenbesucher, der sich bereits auf der Webseite befindet, dazu zu bringen, eine gewünschte Aktion auszuführen. Beispiele sind das Besuchen einer weiteren Seite, das Ausfüllen eines Kontaktformulars, das Anmelden zu einem Newsletter oder ganz simpel der Griff zum Telefon.

Aber wie geht das? Eine zentrale Rolle dabei ist das Positionieren von Wegweißern oder so genannten Call-To-Actions (kurz CTA). Ein sehr häufiger Fehler, den selbst Webagenturen begehen, ist, dass Einzelseiten kein CTA-Element beinhalten. Wenn Sie ein Hotel betreiben und online Buchungen erhalten wollen, müssen Sie das Besuchern auch über die Platzierung eines (hoffentlich auffälligen) Knopfes erlauben.

Was Sie sofort tun können! Sehen Sie sich Einzelseiten Ihrer Webseite an und prüfen Sie, ob jede davon eine Call-To-Action beinhaltet. Wenn dem nicht so ist, lassen Sie den Besucher dieser Seite orientierungslos zurück und verlieren damit einen potentiellen Kunden.

Hilfe, Mein Webseiten-Programmierer meldet sich nicht mehr!

Ein leider sehr häufiges Problem. Nehmen Sie diesen Umstand nicht auf die leichte Schulter. Kontaktieren Sie eine andere Firma, denn fast immer ist es möglich, wieder Kontrolle über die Webseite zu erlangen.

Fragen, die sich relativ leicht im Voraus beantworten lassen:

  • Wen bezahlen Sie für monatlich oder jährlich wiederkehrende Webhosting-Gebühren?
  • Wen bezahlen Sie für jährlich wiederkehrende Domain-Gebühren?
  • Können Sie selbstständig Änderungen auf Ihrer Webseite durchführen?
  • Hat Ihr derzeitiger Programmierer / Entwickler speziell für Sie angefertigten Code geschrieben?
  • Ist Ihr Name bzw. Ihre E-Mail Adresse im Resultat einer so genannten whois Suche vorhanden? Geben Sie einfach whois [ihrewebseite.at] in Google ein. Beispiel whois www.scalingcurve.at

Artikel

Referenzprojekte

fotoandrea.at

Moderne, WordPress-basierte Fotografen Homepage fotoandrea.at

Relaunch Fotografen-Webseite fotoandrea.at inkl. Online Marketing

Leistungen im Bereich Webseiten

Setup Besuchermonitoring mit Google Analytics

  • Installation von Google Analytics
  • Einführung in wichtige Begrifflichkeiten
  • Einführung in das Arbeiten mit Google Analytics
  • Bei Bedarf regelmäßige gemeinsame Audits um Verbesserungsmaßnahmen einleiten zu können
  • Ziel: Kunde kann Google Analytics selbstständig nutzen

SEO-Tuning

  • Check, ob grundsätzliche Regeln eingehalten werden
  • Einrichtung von Google Webmaster Tools
  • Einführung Google Webmaster Tools
  • Kleine Verbesserungsmaßnahmen mit großer Wirkung
  • Bei Bedarf regelmäßige Betreung und Schulung
  • Ziel: Webseite wird in Google von potentiellen Kunden gefunden

Modernisierung von Webseiten

  • Webseiten für mobile Endgeräte optimieren
  • Responsive Design
  • Auf anderes CRM umziehen (z.B. Umzug von Typo3 auf Wordpress)
  • Anpassungen von Layout und Design
  • Einbau von Zusatzfunktionalität
  • Nutzen: mit geringem Budget schnelle und einfache Verbesserungen erreichen

CRO-Optimierung von Webseiten

  • Analyse des Besucherverhaltens
  • Einbau von Call-To-Action Elementen
  • Optimierung der Besucherführung
  • CRO-basiertes Redesign von Seitenelementen
  • Einbau von CRO-Messsystem mit Google Analytics
  • Ziel: aus einer bereits gut besuchten Webseite mehr Kunden gewinnen

Neugestaltung von Firmenwebseiten

  • Anforderungsanalyse
  • Seitenkonzept
  • SEO und CRO
  • Optimierung für mobile Endgeräte von Beginn weg
  • Zusammenarbeit mit bestehenden Designer
  • Je nach Bedarf Zukauf von Design-Leistung
  • Systemauswahl
  • Langfristige und zuverlässige Betreuung
  • Nutzen: Kunden online gewinnen

Möchten Sie online mehr Kunden gewinnen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!